Ich bin immernoch sprachlos. Vor mehr als einem Jahr wurde ich Fan von Marcus Hofschulz und Christof Schoppa alias “into_theworld” auf Instagram gefolgt und gestern saßen sie bei mir Auto und wir sind in die Alpen fotografieren gegangen. Natürlich habe ich die Zeit für ein Interview genutzt, weil ich der Meinung bin, dass ein solches Projekt nicht nur mich interessiert.

Wir kannten uns bis zu diesem Zeitpunkt persönlich gar nicht, hatten davor ab und zu Kontakt über Whatsapp oder telefonierten bis wir uns getroffen hatten und ich war wirklich aufgeregt, wie die beiden wohl drauf sind. Das ganze entpuppte sich als unnötig als Marcus aus dem Haus kam bepackt mit AEE Drohne, Zigarette zwischen Lippen und mir die Faust zur Begrüßung gab mit den Worten „Scheiß Winter! Alles klar bei dir?“ – Es würde ein guter Tag werden. Und das wurde es! Wir saßen viel im Auto, was den beiden ja schonmal gar nichts ausmachte und haben getratscht, gelacht und Spaß gehabt ohne Ende. Zwischendrin haben wir fotografiert. Wir sind vom Chiemsee zum Sylvensteinspeicher und von dort zum Walchensee gefahren und haben auf Christof’ Zuruf „Stopp! Stopp! Stopp!!!“ ab und zu angehalten und fotografiert. Ich hab das Auto mal in den Schnee gesetzt und dank der Hilfe von zwei wirklich unfreundlichen Wasserwerksmitarbeitern haben wir es doch noch geschafft weiter fahren zu können (Merke: B-Klasse ist kein Offroad Fahrzeug).

Das Video dauert insgesamt eine Stunde und zehn Minuten und ich wollte einfach nichts wegschneiden oder rauslassen! Jedes Wort hat mich gefesselt und ich habe absolute Hochachtung vor den beiden Menschen, die alles stehn und liegen gelassen haben um in ihrem Auto die Welt zu entdecken und der Gesellschaft in großen Teilen den Rücken zukehrten in dem sie auf großen Luxus verzichten und alles was sie besitzen in 6qm immer mit sich führen.

Schaut euch das Interview an! 🙂

Folgt ihnen auf

 

www.instagram.com/into_theworld

https://www.facebook.com/intotheworld365

und der Homepage:  https://www.hofschulz-schoppa.com